Widerlegung kiansgedankenblogzumislam

Unbenannt.png

Es werden mehrere Punkte angeführt auf die ich eingehen möchte.

Beginnend wurde folgender Punkt angeführt.

  • Der Islam verbietet kritisches Denken, das Infrage stellen der Religion, die Selbstprüfung ist verboten. Der Islam verurteilt Logik und Argumentation, und ruft in folge dessen zum Tod für Blasphemie und Apostasie auf. Eine selbstkritische Religion hätte sowas nicht nötig!

ANTWORT : Der Koran verurteilt nirgends Logik und Argumentation ganz im Gegenteil. Der Islam würde gegen Blasphemie und Apostasie den Tod aufrufen? In welcher Passage des Korans haben sie diese Erkenntnis her?

  • – Der Islam ist gegen die Evolution mit der Zeit, es will einfach nicht aus dem 7. Jahrhundert ausbrechen, sondern eher dort zurückkehren. Während die einzige Konstante in diesem Universum die Veränderung ist!

ANTWORT: Was meinen Sie mit Evolution mit der Zeit? Das Affen zu Menschen mutieren? Das akzeptiert keine monotheistische Religion !

  • Der Islam ist gegen die Vielfalt, und fördert grassierende Inzucht(Heirat von nahen Verwandten/Kusinen), die zu genetischen Krankheiten führt. Die Natur belohnt aber die genetische Vielfalt, das kann keine Universalreligion sein!

ANTWORT : Der Islam ist die Religion die am offensten mit Geschlechtsverkehr umgeht. Des weiteren fördert der Koran jede Vielfalt im Nationalen und Menschlichen Sinne. Im Islam ist z.B kein Platz für Nationalismus. Von Fördern der Inzucht ist keine Rede. Laut der Sure An Nisa, ist es Erlaubt Cousinen oder Cousins zu heiraten. Dies stellt aber keine Inzucht dar, weder Religiös noch weltlich.

  • – Der Islam Behandelt die Hälfte der Weltbevölkerung (Frauen) als Menschen zweiter Klasse. Eine Universalreligion, würde zu aller erst die Gleichstellung etablieren!

ANTWORT : Der Koran hat im Gegensatz zu der Bibel und der Tora weitaus viel mehr Frauenrechte. Sie Sure An-Nisa (Die Frauen). Diese Sure ist ein Kapitel, in dem es nur um Frauen geht.

  • Der Islam fördert die Genital Verstümmelung. Zerstörung der natürlichen Schöpfung der Natur im Namen Allahs. Weil Männer im Islam entschieden haben, dass Frauen kein Recht auf sexuelle Lust haben, lassen sie die Klitoris abschneiden!
    Eine Universalreligion, würde jeden Menschen, dieses schöne Empfindungen zugestehen.

ANTWORT : Wo bitte im Koran haben Sie diesen Befehl Gottes gelesen???. Quelle und Beweis bitte. Es ist absurd so etwas zu behaupten, denn die Beschneidung des Mannes fällt nicht mal im Koran und ist nur mit dem Text : Folget den Weg Abrahams herauszuleiten.

  • Der Islam züchtet vom Kern seiner Lehre, Hass gegen andere Religionen und gegen die Kafirun (Nicht-Gläubigen). Eine Universalreligion, würde die Menschheit verbinden und nicht spalten!

ANTWORT :Juden und Christen werden im Koran als die Schrift Besitzer benannt. Ehli-Kitap. und bestätigt sich als das was vor ihm war und das alle den Koran als Bestätigung ansehen sollen. Wo ist der Hass?, wenn selbst das Paradies den Juden und Christen als Zugang eröffnet wird?

  • Während die meisten Religionen von Moral und Wahrheit predigen, führt dich diese Religion dazu, Nicht-Muslime zu belügen, wenn es dem Islam zugute kommt, es heißt „Taqiyya“ und Mohammed selbst praktizierte es. Er brach Friedensverträge, um Kriege zu gewinnen. Das ist keine Universalreligion!

ANTWORT : Das haben Sie aus irgendwelchen Hadithsammlungen. Wo befiehlt Gott im Koran dieses? Es gibt keine Garantie dafür das jeder Hadith der Wahrheit entspricht, selbst wenn er als Sahih (Stark, Echt) deklariert wird. Bleiben wir also beim Koran.

– Die Lebensgeschichte des Propheten, wie sie im Islam dokumentiert ist, schwimmt in Blut. Tatsächlich macht der IS nichts, was Muhammad selbst zu Lebzeiten nicht getan hat, von der Vergewaltigung von Kindern (6 Jahre alte Kleinkind Aisha, seine Lieblingsfrau) bis zum Niedermetzeln der Kafirun(Nicht- Gläubigen), alles begann mit Mohammed, denn er ist das perfekte Beispiel für einen Muslim wie Allah es sich wünscht. Er nahm sich auch Sexsklavinnen als Kriegsbeute und der Quran übermittelt sogar eine Bedienungsanleitung, wie man Sklaven behandeln soll! Abscheulich!
Eine Universelle Religion, würde zuerst alle Menschen aus den Fängen der Unterwerfung und Versklavung befreien und keine „himmlischen Bedienungsanleitungstips“, für den Umgang mit Sklaven herabsenden?
Das ist keine Universalreligion!

ANTWORT : Auch diese Überlieferungen, sind Hadithsammlungen und können nicht Wort Gottes gleichgestellt werden. s.oben.

– Und schließlich, der Gott „Allah“ scheint durch seine Lehre im Koran alle Qualitäten eines arroganten, narzisstischen, chauvinistischen Mannes zu haben! Dies sind Krankheiten eines Menschen, keine Attribute eines unfehlbaren und all barmherzigen Gottes.

ANTWORT : GOTT IST ALLMÄCHTIG und das sagt er auch ! wo ist das Problem? Keine Attribute des Barmherzigen? Jede Sure fängt mit was an? Im Namen Allahs des Barmherzigen.

Auch hier ist wieder zu sehen was aus Unwissen passiert. Eine verstörende Ansicht die nicht der Realität wiederspiegelt, sondern frei erfunden ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s