Wieso trinken Juden und Muslime kein Alkohol?

s343jig

Wie der Titel schon beschreibt, geht es um der Genuss von Alkohol und wieso Juden und Muslime keinen Alkohol trinken.

Selbstverständlich gibt es Juden, sowie Muslime die Alkohol trinken, das ist aber die Angelegenheit jeder einzelnen Seele und hat nichts mit dem Verbot in der Religion zu tun. Genau wie es auch Christen gibt, die kein Alkohol zu sich nehmen. Aber ich möchte nicht auf Einzelfälle eingehen, sondern um das Verbot an sich.

Die Frage , auf das wieso es verboten ist, ist einfach beantwortet. Dieses Thema muss nicht einmal groß diskutiert werden, denn der Gläubige hinterfragt es nicht. Es ist ein Verbot von Gott und somit ist die Frage eigentlich schon beantwortet. Jedoch möchte ich etwas tiefer darauf eingehen, da ich diese Frage schon sehr oft gehört habe.

Es gibt berauschenden, sowie nicht berauschenden Alkohol. Wir konzentrieren uns auf den berauschenden Alkohol. Man kann das Verbot des Alkohols auf die Wirkung und die Folgen des Alkohols an sich erklären. Zeitgenössische Forscher empfehlen 1 Glas Rotwein am Tag, gegen Blutarmut usw. Aber es gibt auch andere Lebensmittel und Getränke, die den gleichen, wenn nicht einen viel besseren Effekt gegen Blutarmut haben, als Rotwein.

Weiter ausführen möchte ich folgendes : Alkohol hat in der Gesamtheit einen riesen Schaden auf Benehmen und Gesundheit. Am Alkohol sind viele Familien zerbrochen. Von einer massiv erhöhten Gewaltbereitschaft bis zum nicht Wahrnehmen seiner Handlungen, kann der Alkohol die ganze Bandbreite bieten. Wenn man trinkt, darf man gesetzlich kein Fahrzeug führen, denn man muss bei Besinnung sein ( Man nehme wie viele Menschen im Strassenverkehr durch Alkoholmissbrauch ihr Leben lassen mussten. Und das gleiche gilt für das Leben der Gläubigen, diese müssen bei Besinnung sein und im klaren Ihrer Taten sein.

Alles in allem könnte ich die negativen Auswirkungen des Alkohols noch weiter führen, aber ich denke jeder versteht worauf ich hinaus möchte. Auch der Koran spricht von Glücksspiel und Alkohol als Beispiel folgend : Man fragt dich nach dem Wein und dem Losspiel. Sag: In ihnen liegt eine schwere Sünde. Und dabei sind sie für die Menschen (auch manchmal) von Nutzen. Die Sünde, die in ihnen liegt, ist aber größer als ihr Nutzen.

Wer das Religiöse Verbot als Fabeln ansieht oder gar als Schwachsinn, darf gerne auch auf die Medizin zugreifen und sich schlau machen, was Alkohol im Körper bewirkt und welchen Schaden, dieser medizinisch dem Körper zufügt.

Gott verbietet nicht wahllos irgendetwas, viel mehr bewahrt er uns vor dem Schaden, einer Sache.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s