Großes Lob für Ramazan Cosgun

Wer ist Ramazan Cosgun?

Ramazan Cosgun ist ein Youtuber mit Schwerpunkt Theologie. Der Kanal von ihm heißt Al Bayyinah.

Ramazan widerlegt seine Widersacher stets mit Büchern, die er in seiner Sammlung besitzt und bleibt stets sachlich und motiviert, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Ich sehe ihn als Bruder im Islam und als Kollege in Videoform :).

Wieso dieser Beitrag?

Dieser Beitrag kommt Zustande A: Weil er eine große Rolle spielte als Widersacher Elija Nathans ( der Elhamdullilah den Islam angenommen hat) und B: Weil er für seine Arbeit ein großes Lob verdient hat. Er ist kein Gelehrter im Islam, jedoch hat er fundiertes Wissen, das er stets auf seinem Youtube Kanal teilt. Ich verfolge den Bruder Ramazan schon seit sehr langer Zeit und bin stolz auf seine Arbeit und möchte ihm auf diesem Weg meine Wertschätzung seiner Arbeit und ihn als Person zeigen.

Leider hatte ich noch nicht das Vergnügen Ramazan im Real Life kennenzulernen, jedoch hoffe ich das wir dies in naher Zukunft tun können. Möge Allah dich weiterhin bei deiner Arbeit unterstützen Bruder.

Werbeanzeigen

Elija Nathan vom Christen zum Muslim

Seit Tagen kursierte das Gerücht, das einer der größten Islamhassern in der Youtube Szene den Islam angenommen hat. Natürlich konnte dies keiner Glauben, denn er hatte über Jahre 313 Videos produziert, in dem er den Islam und den Prohṕheten Mohammed (Friede und Segen auf ihm) in den Dreck ziehte und in jeder Möglichkeit den Islam bekämpft hat. Angeblich war er Muslim, ist zum Christentum konvertiert und nun wieder Muslim geworden. Ob er wirklich Muslim war vor seiner Zeit als Christ wage ich zu bezweifeln, doch Allah weiß es am besten.

Nun wie kommt es das ein Mensch wie Elija Nathan zum Islam kovertiert.?

Dazu möchte ich folgendes sagen : Allah leitet recht wen und wann er will.

Vor Elija ist seine EX-Verlobte auch zum Islam konvertiert und die Gerüchte, das er wegen ihr und seinem Kind zum Islam konvertiert ist, waren natürlich präsent.!

Hierzu möchte ich meine Gedanken zu dieser Angelegenheit preis geben: Ich denke das Elija keinesfalls den Islam angenommen hat, weil seine EX diesen angenommen hat. Dafür hat Elija den Islam zu hartnäckig bekämpft und das Evangelium seine Zeit und Schweiß geopfert. Ich denke Elija hat aus Überzeugung den Islam angenommen, denn Elija hat den Islam mit Lügen bekämpft, jedoch ist Elija kein Unwissender in der Religion. Er selbst hat bezeugt das er , aufgrund der Unstimmigkeiten in der Bibel und den Ur-Quellen zweifel am Christentum bekommen hat und aufgrunddessen den Islam als wahre Religion angenommen hat.

Elija ich möchte dir ganz persönlich folgendes sagen : Ich freue mich wirklich sehr das du den Islam angenommen hast und ich wünsche das du mit ihm aufblühst und dein Herz Ruhe findet. Selbstverständlich werden die Christen dich nun extrem angreifen und anfeinden. Bleib stark in der Religion und vergiß nicht das du Brüder hast, die immer für dich da sind Bruder. Das ich dich einma Bruder nennen würde , hätte ich erst gedacht wenn vom Himmel rote Fische , statt Regen gefalllen wäre. Aber Allahu Ekber mein Bruder.Auch deine Taten sollen dir nicht vorgeworfen werden und ich als Muslim verzeihe dir jeden einzigen Buchstaben , den du gegen den Islam aus Hass von dir gegeben hast. Herzlich Willkommen in der Umma Mohammeds (Friede und Segen auf Ihm). Möge Allah dich beschützen Bruder.

Wieso trinken Juden und Muslime kein Alkohol?

s343jig

Wie der Titel schon beschreibt, geht es um der Genuss von Alkohol und wieso Juden und Muslime keinen Alkohol trinken.

Selbstverständlich gibt es Juden, sowie Muslime die Alkohol trinken, das ist aber die Angelegenheit jeder einzelnen Seele und hat nichts mit dem Verbot in der Religion zu tun. Genau wie es auch Christen gibt, die kein Alkohol zu sich nehmen. Aber ich möchte nicht auf Einzelfälle eingehen, sondern um das Verbot an sich.

Die Frage , auf das wieso es verboten ist, ist einfach beantwortet. Dieses Thema muss nicht einmal groß diskutiert werden, denn der Gläubige hinterfragt es nicht. Es ist ein Verbot von Gott und somit ist die Frage eigentlich schon beantwortet. Jedoch möchte ich etwas tiefer darauf eingehen, da ich diese Frage schon sehr oft gehört habe.

Es gibt berauschenden, sowie nicht berauschenden Alkohol. Wir konzentrieren uns auf den berauschenden Alkohol. Man kann das Verbot des Alkohols auf die Wirkung und die Folgen des Alkohols an sich erklären. Zeitgenössische Forscher empfehlen 1 Glas Rotwein am Tag, gegen Blutarmut usw. Aber es gibt auch andere Lebensmittel und Getränke, die den gleichen, wenn nicht einen viel besseren Effekt gegen Blutarmut haben, als Rotwein.

Weiter ausführen möchte ich folgendes : Alkohol hat in der Gesamtheit einen riesen Schaden auf Benehmen und Gesundheit. Am Alkohol sind viele Familien zerbrochen. Von einer massiv erhöhten Gewaltbereitschaft bis zum nicht Wahrnehmen seiner Handlungen, kann der Alkohol die ganze Bandbreite bieten. Wenn man trinkt, darf man gesetzlich kein Fahrzeug führen, denn man muss bei Besinnung sein ( Man nehme wie viele Menschen im Strassenverkehr durch Alkoholmissbrauch ihr Leben lassen mussten. Und das gleiche gilt für das Leben der Gläubigen, diese müssen bei Besinnung sein und im klaren Ihrer Taten sein.

Alles in allem könnte ich die negativen Auswirkungen des Alkohols noch weiter führen, aber ich denke jeder versteht worauf ich hinaus möchte. Auch der Koran spricht von Glücksspiel und Alkohol als Beispiel folgend : Man fragt dich nach dem Wein und dem Losspiel. Sag: In ihnen liegt eine schwere Sünde. Und dabei sind sie für die Menschen (auch manchmal) von Nutzen. Die Sünde, die in ihnen liegt, ist aber größer als ihr Nutzen.

Wer das Religiöse Verbot als Fabeln ansieht oder gar als Schwachsinn, darf gerne auch auf die Medizin zugreifen und sich schlau machen, was Alkohol im Körper bewirkt und welchen Schaden, dieser medizinisch dem Körper zufügt.

Gott verbietet nicht wahllos irgendetwas, viel mehr bewahrt er uns vor dem Schaden, einer Sache.

 

Die Beichte

dpa30634514beichtstuhl1030-3

Die Beichte… Jeder kennt sie. Doch was hat es damit auf sich?

Ich möchte hier jetzt keine Zeit vergeuden um die Beichte zu erklären. Ich möchte vielmehr darauf aufmerksam machen , das sie wieder mal wie der vorherige Beitrag „Die Erbsünde“ eine nicht Existente Handlung der Religion ist und auch nicht sein darf !

Wieso darf sie es nicht sein?

Man geht in die Kirche, legt seine Beichte ab, der Pfarrer sagt, sprich vier Vater unser und erlöst dich deiner Sünden. Das Problem hierbei ist folgendes : Wer berechtigt denn den Pfarrer dazu Menschen von ihren Sünden rein zu waschen? Ich sage es euch. Keiner !!! Sollte man nicht seine Sünden besser bei Gott bereuen? Die Christliche Glaubenslehre hat das Problem ständig einen Vermittler zwischen Gläubige und Gott zu suchen. Wie bei der Erbsünde brauchte man Jesus und jetzt braucht man einen Pfarrer der einen von den Sünden reinigt. Der christliche Gott kann einfach ohne jemand anderen den Menschen nicht verzeihen, ständig braucht man einen Vermittler zwischen Gott und dem Gläubigen. Wenn der Pfarrer mich von den Sünden freisprechen kann, übernimmt er doch die Aufgabe Gottes, dies hat zu Folge das ich Gott jemanden beigeselle und das ist schlicht und einfach bei den Juden, wie auch bei den Muslimen Götzendienerei.

Man stelle sich einen Straftäter vor: Er tötet und beichtet beim Bäcker, dieser sagt: Alles wieder ok,die Straftat sei dir Vergeben,aufgrund dessen ,da der Richter den Bäcker damit beauftragt hat, kann er über Gesetze urteilen und mit Freisprüchen um sich schmeißen ohne eine Anhörung beim Richter, der normalerweise Urteile fällt.

Ich weiß es ist kompliziert 🙂

 

 

Die Erbsünde

 

Unbenannt

Die Erbsünde ist auch wieder ein Sonderfall in den 3 großen Religionen. Keiner spricht von ihr außer die Christen. Die christliche Theologie, spricht davon das Jesus am Kreuz gestorben ist für die Sünden der Menschheit.

Weder das Judentum das vor dem Christentum oder der Islam , der danach kam reden über eine Existente Erbsünde, die Jesus durch seine Kreuzigung beendet hätte.

Jetzt aber kommt das Interessante. Weder Jesus noch die 4 Evangelien haben über die Erbsünde Adam und Evas gesprochen. Inhaltlich wird es mit den Versen Joh 1,9-11 ; Joh 8,44 ). gleichgestellt, aber es ist nicht Fakt. Auch in diesen Versen steht nichts über die Erbsünde.

Wer hat damit angefangen die Erbsünde zu erfinden?

Festhalten!!!! Na gut so spannend ist es nicht. Es ist natürlich Paulus. Der zentrale Punkt hierfür ist (Röm 5,12-17). Und das ganze wurde dann über Jahrhunderte auf die Spitze getragen. Ein so großer Fehler, der so einfach ist zu verstehen. Nehmen wir Sie als Leser mal zum Beispiel. Ihr Ur-Ur-Ur-Ur Großvater hat gemordet. Nun nach 300 Jahren kommt die Polizei und nimmt Sie fest, weil Ihr 300 Jahre toter Großvater in seiner Jugend einen Mord begangen hat und Sie sollen dafür Grade stehen ! andernfalls könnte man es auch so lösen, das ihr Vater oder Sohn gekreuzigt wird, damit Sie nicht in den Knast müssen. Würden Sie das gerecht finden? Nein… Natürlich nicht. Wenn wir in unserer menschlicher Natur dies als Unrecht ansehen, wie kann Gott diese Erbsünde uns auferlegen, mit der Sie nicht zu tun haben? Auch das ist klar und zwar GAR NICHT !!!

Klar wenn man das zugeben würde, würde die Religion die man sich über Jahrhunderte selbst zusammengeschustert hat in sich zusammenfallen wie ein Kartenhaus.

Das Christentum predigt Tag ein Tag aus von Liebe und Rettung durch den Herrn Jesus Christus. Doch wo ist die Liebe Gottes? Ist denn Liebe, wenn man seinen Sohn  bestialisch am Kreuz sterben lässt, damit er uns vergeben kann? Ganz sicher nicht. Und deswegen sind Muslime der Ansicht das Jesus nie gekreuzigt wurde.

Auch hier sieht man wieder, wie das Christentum nicht Jesus, sondern Paulus folgen.

Die Dreifalitgkeit

Unbenannt

Wie der Titel oben beschreibt geht es um die Dreifaltigkeit der christlichen Lehre.

Ich stelle immer wieder fest, das selbst Christen große Probleme haben, dieses Chaos der Dreifaltigkeit zu erklären. Es ist so komplex, das selbst Christen den Überblick verlieren. Der Islam und das Judentum sind monotheistische Religionen, die neben Gott kein Platz lassen für einen anderen Gott. Dies betrachten sie als Götzendienerei.

Kann man das Christentum als eine monotheistische Religion ansehen?

Ich sage nein. Da Gott hier nicht die Hauptrolle spielt. Vater ist Gott, Jesus ist fleischgewordener Gott und der Heilige Geist ist auch irgendwie Gott. Wie der Name sagt sind es 3 in 1. Klar hat Gott die Allmacht und kann alles machen wie und wann er ist will, jedoch spricht Gott im Alten Testament „Euer Gott ist nur einer“ und nun sind es 3. Wie kann es nun sein das es 3 sind? Jesus sagt »Mein Vater! Wenn es möglich ist, lass den Kelch des Leides an mir vorübergehen. Wie kann er jetzt fleischgewordener Gott sein? Zu wem spricht er? Wenn etwas eins ist benötigt es keinen Sender und Empfänger.

Es gibt Dutzend dieser Beispiele, in dem das neue Testament sich widerspricht. Klar sagt man jetzt du hast den Sinn nicht verstanden, aber doch den habe ich. Entweder er ist Gott oder nicht! Aber die Bibel selbst widerlegt sich hier. Religion hat auch immer etwas mit Verstand zu tun, erst Recht wenn es um ein Thema geht, das Gott heißt. Also kann man hier niemanden Vorwerfen irgendetwas nicht zu verstehen. Klar kann man behaupten das Gott eins in drei Personen ist, aber dies wieder herum hat nichts mit dem Glauben an den EINEN Gott zu tun. Und Gott in 3 zu teilen ist nicht monotheistisch und reiht sich in die Liga der Vielgötterei ein.

Bruder des Judentum

Unbenannt

Viele Christen bzw. Prediger reden oft über die Nähe des Christentums zu dem Judentum und verankern dies mit einem Shalom.

Nun die Nähe vom Christentum ist höchstens das in der Bibel, teile der Thora genannt als Altes Testament Existent ist. Wie wir aber Wissen sind Christen sehr weit entfernt von den Geboten Mose. Durch Paulus seine Revolution hat das Christentum eine Nähe zum Judentum wie die Nähe der Erde zum Mars. Wer ist der sogenannte Bruder der Juden?

Der Bruder nennt sich Muslim. Keine Religion ist dem Judentum so nah wie der Islam. Die Glaubenslehre beider Religion, zeigen sehr viele parallelen. Wie bekannt ist, hatte Abraham die Söhne Ismael und Isaak. Ismael von der Mutter Hagar und Isaak Sohn der Sarah. Ismael Stammvater der Araber und Isaak der Vater der Israeliten. Somit sind außer der Glaubenslehre diese 2 Völker wahrhaftige Blutsbrüder.  Und es geht noch weiter. Moses gehörte zum Stamm der Israeliten und Mohammed zum Stamm der Araber.

Die Blutlinie von Mohammed und Moses führen  zurück auf Abraham. Selbstverständlich auch die von Jesus, jedoch sind die heutigen christlichen Lehren, wie gesagt sehr weit entfernt von denen der Juden, deswegen sind sie in diesem Artikel nicht mein Augenmerk.

Hier sieht man wie Macht und Interessen selbst wahrhaftige Brüder in zwei teilt. Verschiedene Meinungen und Standpunkte gehören zum Leben dazu.